Juni 2019 – „Toter Winkel – ROHPROG rüstet Fahrzeuge auf”

Die ROHPROG übernimmt nicht nur als „umweltbewusstes Unternehmen“ Verantwortung. Das fällt auch der Öffentlichkeit positiv auf!

Mitte Juni 2019 erschien dazu der passende Artikel: „Kampf gegen den toten Winkel – Münchner Firma rüstet ihre Laster mit Abbiege-Assistenten aus“ in der tz München sowie im Münchner Merkur. Hier erklärt Christian Güntner, einer der Geschäftsführer der ROHPROG, wie wichtig Vorsorge ist: „Als Entsorgungsunternehmen, welches täglich mit 27 LKW´s in München und Umgebung unterwegs ist, wollen wir mit gutem Beispiel voran gehen. Wir haben alle unsere Fahrzeuge mit Seitenfahrkameras sowie Rückfahrkameras ausgestattet.  Zudem sind acht neue Modelle bestellt, jedes Einzelne mit Abbiege-Assistent“, erklärt Herr Güntner gegenüber der Presse. Noch sind Abbiege-Assistenten kein Muss und werden nach jetzigem Stand erst 2024 für Neufahrzeuge Pflicht. So lange wird die ROHPROG aber nicht warten und rüstet baldmöglichst die bereits bestehenden Lastwagen nach.

Pressemitteilung tz zu Abbiege-Assistent ROHPROG

Pressemitteilung tz zu Abbiege-Assistent ROHPROG

 

 

 

 

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur ROHPROG als Entsorgungs- und Recyclingunternehmen.