Juli 2019 – Besichtigung der UPM Papierfabrik

Das Thema “hochwertige Qualität von Altpapier” ist für Papierhersteller, aber auch für die ROHPROG als Lieferant von Altpapier ein zentrales Thema.

Deshalb freute sich ein Teil der ROHPROG Belegschaft über die Gelegenheit, die UPM Papierfabrik in Schongau zu besichtigen. Das Werk mit 540 Mitarbeitern wurde bereits 1887 gegründet und ist auf Standard- und Spezialzeitungsdruckpapiere (MFS) sowie ungestrichene Magazinpapiere (SC) spezialisiert.

Die ROHPROG Kollegen aus verschiedensten Abteilungen konnten sich während der Führung ein eigenes Bild davon machen, welche Qualitätsanforderungen an das Altpapier gestellt werden und wie die korrekte Überprüfung von Anlieferungen erfolgt. Die anschließende Führung durch die Produktion zeigte die komplexen Prozesse in der Herstellung.

Dieses Wissen in Theorie und Praxis gibt die Möglichkeit, noch spezieller auf die Anforderungen der Papierhersteller einzugehen und passende Materialien anzubieten. Die ROHPROG bedankt sich für die beeindruckende Besichtigung.